Nach Trumps Entlastung in der „Russiagate“ Angelegenheit: Mitglieder von Hollywood Sexkult bekennen sich der Sexsklaverei für schuldig


Links das Brandmarke für Sexsklavinnen; rechts ihre Halterin (Bildquelle)

Bis vor wenigen Tagen kämpften in den USA zwei diametral gegensätzliche Perspektiven um die öffentliche Aufmerksamkeit. Auf der einen Seite das linke Establishment und auf der anderen Seite Präsident Trump und seine Verbündeten, die sich gegenseitig als irre, inkompetente und korrupte Verräter hinstellten. Mit der gänzlichen Entlastung von Trump vom Vorwurf des Verrats wurde dieser Kampf nun entschieden. Trump triumphierte, während die andere Seite um ihre Haut fürchten muss. Der „Sumpf“, von dem Trump immer sprach, und in dem von Korruption über Verrat bis zu äußerst abgründigen Dingen wie Satanismus und Sexsklaverei alles dabei sein soll, wird nun sukzessive offengelegt, um ihn schließlich auszutrocknen.



New York Post: Mitglied von Nxivm bekennt sich schuldig, zwei Jahre lang eine Frau als Sklavin in einem Raum gefangen gehalten zu haben



Laut gerade erst öffentlich gemachten Gerichtsdokumenten hat sich ein Mitglied des Nxivm Sexkults für schuldig befunden, sich zwei Jahre lang eine eigene Sklavin in einem Raum gehalten zu haben.

„Ich habe wissentlich und absichtlich eine Frau, deren Identität mir bekannt ist, in einem Raum im Haus im nördlichen Bezirk von New York versteckt“, so die Angeklagte Lauren Salzman letzte Woche vor dem Bundesgericht in Brooklyn.

Salzman erzählte dem Richter, dass sie sich die Frau zwischen März 2010 und April 2012 als Geisel hielt „und drohte, die Frau zurück nach Mexiko zu bringen, wenn sie die von mir und anderen geforderte Arbeit nicht verrichtet“, so das Gerichtsprotokoll.

Die 42-jährige Angeklagte gab während des Verfahrens auch zu, Mitglied des DOS Zirkels der Nxivm Sekte gewesen zu sein, die laut Staatsanwaltschaft Frauen ausgehungert, sexuell missbraucht und ihnen Brandzeichen zur Markierung zugefügt haben soll.

Mindestens eine Sklavin wurde auch zum Sex mit dem Sektenführer Keith Raniere gezwungen worden sein, so die Staatsanwaltschaft.

Öffentlich wurde DOS als eine Gruppe zur Emanzipation von Frauen dargestellt, war laut Staatsanwaltschaft in Wahrheit aber dazu da, Raniere Frauen für Sex zuzuführen.

Neben Salzman stehen auch die aus der Serie „Smallville“ bekannte Schauspielerin Allison Mack und die Seagrams Milliardenerbin Clare Bronfman für ihre Rollen bei Nxivm vor Gericht.

„Es tut mir sehr leid, dass ich schlechte Entscheidungen getroffen habe, die anderen geschadet haben und nicht nur den Opfern in diesem Fall, sondern auch Hunderten von Mitgliedern unserer Gemeinschaft und ihren Freunden und Familien“, so Salzman während der Anhörung.

Salzmans Schuldeingeständnis vom vergangenen Montag tauchte in keiner öffentlichen Bekanntmachung auf und dazu wurden Teile des Transkripts redigiert - was zu Spekulationen führte, dass sie möglicherweise als Kronzeugin gegen andere Sektenmitglieder aussagen wird.

Salzman muss mit 20 Jahre Gefängnis rechnen, wobei die Staatsanwaltschaft auch empfehlen könnte, dass sie aufgrund ihrer Kooperation als Kronzeugin eine geringere Strafe erhält.

Salzmans Mutter Nancy Salzman ist das einzige andere Nxivm Mitglied, das sich schuldig bekannte. Noch im letzten Monat wiesen die Anwälte von Nancy Salzman die Vorwürfe zurück, wonach sie in irgendeiner Weise gegen ihre Mitangeklagten aussagen würde.

Laut der Staatsanwaltschaft stehen in diesem Fall auch Mack und die Buchhalterin der Gruppe Kathy Russell vor Gericht. In der vergangenen Woche scheiterte in Versuch durch Macks Anwälte, den für den 29. April angesetzten Prozesstermin zu verschieben, die weiterhin versuchen, ihren Namen reinzuwaschen.

Die Schuldeingeständnisse erfolgten, nachdem gegen Raniere ein weitere Anklagepunkte erhoben wurden, nach denen er minderjährige Mädchen sexuell missbraucht und Kinderpornografie produziert haben soll.



New York Post: Gerichtsdokumente beweisen, Nxivm Anführer Keith Raniere hatte Sex mit Kindern und produzierte Kinderpornos



Laut frisch veröffentlichter Gerichtsdokumente soll Nxivm Anführer Keith Raniere Sex mit Kindern gehabt haben und auch Kinderpornos produziert haben.

Der 58 Jahre alte Keith Raniere wird beschuldigt, mit einem Kind „sexuell explizite Handlungen augeführt zu haben, um eine oder mehrere bildliche Darstellungen dieser Handlungen herzustellen mit dem Ziel, diese zu verbreiten“, so eine neue Anklageschrift, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Ranieres vier Mitangeklagte, die „Smallville“ Schauspielerin Allison Mack, die Seagram Milliardenerbin Clare Bronfman, Lauren Salzman und Kathy Russell waren sich angeblich seiner Vorliebe für Kinder bewusst und haben ihn dabei sogar unterstützt, so die Staatsanwaltschaft, die nun in mehreren Punkten Anklage gegen die Personen erhob.

Seine Mitangeklagten „waren sich der sexuellen Beziehungen Raniers zu zwei minderjährigen Opfern bewusst und erleichterten sie: (1) ein fünfzehnjähriges Mädchen, das bei Nancy Salzman angestellt war und das - zehn Jahre später – zu Ranieres erster DOS Sklavin wurde“, heißt es in der Anklage.

Die in der Anklage nicht genannte Nancy Salzman bekannte sich bereits am Mittwoch in einem anderen Anklagepunkt für schuldig.

In den Gerichtsdokumenten wird ein weiteres „Kind“ mit unbestimmtem Alter erwähnt, mit dem Raniere angeblich ebenfalls eine sexuelle Beziehung hatte.

Die Staatsanwaltschaft sagte, dass sie sexuell eindeutige Bilder des Kindes gefunden haben, „die Kinderpornographie darstellen, und die von Raniere geschaffen und besessen wurden, und (2) elektronische Kommunikation zwischen dem Opfer und Raniere vorhanden ist, die von ihrer sexuelle Beziehung handelt und die zeigt, dass diese begann als sie 15 Jahre alt war“.

Der 58-Jährige muss sich bereits für Sexhandel, Zwangsarbeit, Drahtbetrug, Verschwörung, Menschenhandel und anderen Delikten verantworten. Er wurde beschuldigt, innerhalb von Nxivm eine geheime DOS genannte Gruppe mit Sklavinnen betrieben zu haben, in der Frauen mit seinen Initialen gebrandmarkt wurden und gezwungen wurden, Sex mit ihm zu haben.

Die neue am Mittwoch veröffentlichte Anklage enthält nun die zusätzlichen Vorwürfe gegen Raniere wegen Kinderausbeutung und Besitz von Kinderpornographie.



Ein paar Zusatzinfos für alle, die „Q Anon“ etwas abgewinnen können



Die Anklageschriften gegen die Nxivm Mitglieder sind Teil eines äußert umfangreichen Pakets von über 25.000 „versiegelten Anklageschriften“, die seit der Amtsübernahme von Trump erstellt wurden. Während die Versiegelung von Anklageschriften durch die US-Bundesbehörden eine gängige Praxis ist - sie entsprechen polizeilichen Ermittlungsakten, deren Inhalt aufgrund der offenen Ermittlungen geheim bleiben – so ist deren Anzahl unüblich hoch und entsprechen in etwa dem hundertfachen des davor üblichen.

Gegen wen genau die Anklagen erhoben wurden und weswegen ist unbekannt. Bislang haben die Behörden nur sehr wenige Akten freigegeben und in eine Anklage umgewandelt, wobei jene gegen die Nxivm Führungsriege unter den ersten sind. Gerüchten zufolge geht es bei vielen der versiegelten Anklageschriften um vergleichbare Vergehen rund um sexuellen Missbrauch, Sklaverei und Kinderpornografie, sowie um andere kriminelle Machenschaften wie Schleuserei, Drogenhandel und dazu auf politischer Ebene um Korruption und Hochverrat.

Wer an die Authentizität von „Q Anon“ glaubt, der sei vor allem auf den Eintrag #3156 verwiesen, in dem es heißt: „Ray Chandler = Allison Mack x 100“. 

Bei Ray Chandler handelt es sich um eine andere jüngere Frau, die zum Umfeld von Jeffrey Epstein gehört, einem Milliardär, der wegen pädophiler Vergehen verurteilt wurde und dessen Fall aktuell wieder aufgerollt wird.

Da pikante am Fall Epstein ist dessen Freundeskreis, zu dem internationale Hochkaräter zählen wie Prinz Andrew aus der englischen Königsfamilie, worüber sogar die deutsche Mainstream Presse vor einigen Jahren berichtete. Dazu pflegen auch Politiker wie Bill Clinton den Umgang mit ihm, sowie Stars aus der Musik- und Aufmerksamkeitsindustrie von Britney Spears bis Paris Hilton oder der Rapper Eminem, der vor einiger Zeit mit einem Anti-Trump Video auf sich aufmerksam machte. Die Q Einträge #3131 bis #3159 zeigen Fotos einer Reihe öffentlicher Personen, wie sie sich mit Chandler abbilden lassen, sowie mitunter verstörende Fotos von Kindern.

Nimmt man die nun gestandenen Nxivm Machenschaften zur Grundlage und verknüpft es mit der Gleichung zwischen Mack und Chandler, dann lässt sich daraus ein Bild erahnen, das Trumps Perspektive des „Sumpfes“ nicht nur bestätigt, sondern das weit über jenes hinaus geht, was man sich gemeinhin unter Korruption, Verschwörung und Verrat gemeinhin vorstellt.
Blogverzeichnis Bloggerei.de