Manipulation und Zensur bei YouTubes automatischer Übersetzung von Untertiteln: far-left und left-wing extremist werden gelöscht und rechte Gesinnungen mit extremen Attributen versehen

Wer hätte das nur gedacht.. (Bildquelle)

Der politischen Manipulation im Internet ist kaum Grenzen gesetzt, wenn man nicht in der Lage ist, die vorgesetzten Informationen unabhängig zu verifizieren. Dies öffnet digitalen Übersetzungsdiensten ein Fenster für die Irreführung ihrer Konsumenten, da sie ihnen unbemerkt falsche Übersetzungen politischer Begriffe unterjubeln können. In einem meiner letzten Artikel konnte ich nachweisen, dass mindestens der Übersetzungsdienst DeepL bei schriftlichen Übersetzungen manipuliert. Nun kann ich auch zeigen, dass die selbige Manipulationstechnik bei der überaus beliebten Videoplattform YouTube zum Einsatz kommt und zwar buchstäblich noch viel extremer als bei DeepL.


Automatische Übersetzungsdienste und ihre linke Sprachmanipulation


Bei der schriftlichen Übersetzung der beiden in den letzten Jahren in Mode gekommenen politischen Begriffe „far-left“ und „far-right“ bietet Googles Translate Übersetzungsprogramm jeweils nur eine unpolitische Übersetzung an. Unabhängig davon, ob die Begriffe alleine oder im Kontext aus dem Englischen übersetzt werden lautet das Ergebnis „ganz links“ respektive „ganz rechts“. Dabei handelt es sich um die wörtliche Übersetzung der Begriffe ohne eine politische Konotation.

Im politischen Sinn ließen sich die Worte sinngemäß als „weit links“, „linksdogmatisch“ oder in seltenen Fällen auch mit „linksextrem“ übersetzen – und auf der anderen Seite als „weit rechts“, „rechtsdogmatisch“ oder „rechtsextrem“. Die genaue Übersetzung hängt vom weiteren Kontext ab und sind eine Frage der Interpretation.

Keinen Interpretationsspielraum dagegen gibt es hinsichtlich der Synonymität der beiden Worte. Sie beide sagen das gleiche aus, nur jeweils über das andere Ende des politischen Spektrums.

Während man sich bei Google, Babelfisch und anderen Übersetzungsdiensten für schriftliche Texte bislang an diese sprachliche Symmetrie hält und bei Google sogar auf die dezidiert politische Dimension der Begriffe verzichtet, so ging man bei DeepL einen anderen Weg. „Far-left“ wird dort mit „links“ übersetzt, während „far-right“ die Übersetzung „rechtsextrem“ erhält.

Es handelt sich dabei um eine eindeutige Verzerrung und sie wurde absichtlich vorgenommen, um beim Publikum eine bestimmte Wirkung zu erzielen. Nachweisen lässt sich dies über die Übersetzung von Englisch nach Französisch, bei der DeepL keine Verzerrung aufweist und beide Male das Attribut „extrem“ anfügt.



Googles Verzerrungen bei der Übersetzung gesprochener Sprache noch schlimmer als bei DeepL


Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass YouTube das selbe Übersetzungsprogramm verwendet wie Google, da beide zum selben Konzern gehören und derartige Redundanzen nicht gerade für eine gute Unternehmensführung sprächen. Allerdings ich habe mich getäuscht, als ich dann doch noch einmal nachgesehen habe. Tatsächlich scheint beträchtliche Unterschiede zu geben zwischen den von Google Translate gelieferten Übersetzungen und jenen von YouTube.

Während sich der schriftliche Teil des Google Konzerns nichts zu Schulden kommen lässt bei der Übersetzung der beiden Begriffe, so fährt man bei YouTube eine andere Strategie und geht sehr ähnlich vor wie DeepL. Wer genau hinhört, der wird merken, dass YouTube bei der Übersetzung politischer Begriffe tatsächlich sogar noch um einiges manipulativer vorgeht als DeepL.



Far-right, extreme droite, rechtsextrem



Als Test auf die Übersetzungstreue bei YouTube habe ich mir für beide Begriffe „far-right“ und „far-left“ je ein beliebiges Video herausgesucht, wobei im zweiten Video sogar beide Begriffe in einem Satz ausgesprochen werden.

Zunächst möchte ich zeigen, wie der Begriff „far-right“ eingeordnet wird, der im Video A window into Canada‘s far-right der kanadischen Zeitung The Globe and Mail bei Sekunde 23 fällt:

Die englische Vorlage lautet: „They are the new far-right in Canada.“

Die automatische Übersetzung ins Deutsche: „Sie sind die neuen Rechtsextremen in Kanada.“

Die automatische Übersetzung ins Französische: „ils sont la nouvelle extreme droite au Canada.“


Man sieht, bei YouTube wird der Begriff „far-right“ übersetzt als rechtsextrem und dies unabhängig von der Zielsprache. Diese extreme Interpretation des Begriffs selbst muss man nicht teilen, aber es zeigt Konsistenz und ist daher an sich eine gute Nachricht. Die Frage ist nun, ob auch „far-left“ in der selben Weise interpretiert wird.



Far-left, linksextrem, extreme gauche


Das zweite Video stammt vom unabhängigen Jouarnlisten Tim Pool und der Titel lautet Gab‘s Dissenter Purged From Stores After Far Left Smear. Die entscheidende Stelle für den Test kommt bei Minute 6:42.

Die englische Vorlage lautet: „… this is what the far-left does...“

Die automatische Übersetzung ins Deutsche: „… das ist was die ganz links tut...“

Die automatische Übersetzung ins Französische: „...est ce que fait l'extreme gauche...“


Man muss kein Französisch beherrschen um zu sehen, dass Youtube bei seiner automatischen Übersetzung ins Deutsche manipulativ eingreift. Denn während die französische Übersetzung für „far-left“ („l'extreme gauche“) synnonym ist zu „far-right“ („l'extreme droite“), so fehlt beider deutschen Version nicht nur das Attribut „extrem“, sondern es wird nicht einmal ein Ersatzbegriff verwendet, mit dem die Zuschreibung „far-“ also „weit“ ausgedrückt wird. Aus extrem links wird einfach nur pauschal links.

Zur Kontrolle habe ich die Sätze auch noch einmal von Google Translate übersetzen lassen. Zu meiner Überraschung und im Gegensatz zum Testsatz aus dem anderen Artikel erzeugt Google Translate auch bei dem obigen Satz aus dem Video eine klare politische Verzerrung, allerdings nu in der deutschen Übersetzung.

Hier die Übersetzung des Satzes mit „far-left“:
  • Englisch: this is what the far-left does
  • Französisch: c'est ce que fait l'extrême gauche
  • Deutsch: das tun die Linken

Der selbe Satz mit „far-right“ anstelle von „far-left“:
  • Englisch: this is what the far-right does
  • Französisch: c'est ce que fait l'extrême droite
  • Deutsch: das tut das Rechtsextreme

Um ganz sicher zu gehen habe ich den Satz aus dem anderen Artikel -  „The far-left/far-right is located at the left/right end of the political spectrum.“ - ebenfalls noch einmal bei Google Translate eingegeben, es kam allerdings bei beiden Versionen wieder eine synonyme apolitische Übersetzung heraus.

Das heißt, nicht nur YouTube manipuliert selektiv, auch Google Translate manipuliert selektiv. Aufgrund dieser nur stellenweise auftretenden begrifflichen Verzerrungen bei der Übersetzung lässt sich darüber hinaus auch schließen, dass hier von Seiten der zuständigen Abteilungen im Konzern (oder seines deutschen Ablegers) sehr viel Arbeit in die manipulative Übersetzung gesteckt wurde. Allerdings auch nicht so viel Arbeit, dass die manipulierte Übersetzung von „far-left“ noch immer grammatikalisch oder im Kontext akzeptable Ergebnisse liefert.

Diese politische Manipulation „far-left/right“ genügt eigentlich bereits für einen Skandal. Aber es kommt noch dicker….



YouTube säubert systematisch alle negativen linken Attribute



Ursprünglich wollte ich ein anderes Video zur Illustration der Manipulationen bei den beiden Begriffen „far-left“ und far-right“ verwenden. Es handelt sich um das Vice Video The Rise Of Sweden's Far-Left Militants, wo es bei Minute 1:03 mit „left-wing extremist“ und „far-right“ gleich zwei Schlüsselbegriffe in einem Satz gibt.

Die englische Vorlage: „In Sweden though, the emergence of a left-wing extremist group [unverständlich] anti-fascists waging war against the far wall“
„Far-Left“ nach Deutsch: „In Schweden führte die Entstehung einer Gruppe ganz links zu einem Krieg zwischen Antifaschisten und extremen Rechten.“

„Far-Left“ nach Französisch: „En Suede, l‘emergence d‘un groupe d‘extreme gauche a conduit a une guerre entre les antifascistes et l‘extreme droite.“


Der Skandal hinter der deutschen Übersetzung ist eigentlich selbsterklärend. Aus „left-wing extremist group“ wird „ganz links“, also etwas halb unpolitisches, während aus dem von der YouTube Spracherkennung falsch erkannten „far wall“ - sprich „far-right“ - in der deutschen Version ein „extreme Rechte“ gemacht wird.

Wieder dient die französische Übersetzung als Vergleichmaßstab. An ihr lässst sich ablesen, dass hier aktiv manipuliert wurde, da ansonsten beide Begriffe auch bei der deutschen Übersetzung mit dem Attribut „extrem“ versehen worden wären, wie es in der französischen Version der Fall ist.



Das ist kein Ausrutscher durch YouTube, sondern hat System



Weil ich es kaum glauben konnte, wie buchstäblich extrem YouTube seine Konsumenten in die Irre führt und politisch manipuliert habe ich mir noch einige andere Videos angesehen, bei denen der Begriff „left-wing extreme“ vorkommt. Denn während man bei den Begriffen mit Suffix „far-“ wie oben beschrieben noch einen gewissen Interpretationsspielraum hat, so ist es unter keinen Umständen zu rechtfertigen, wenn in der Übersetzung plötzlich die Zuschreibung „extrem“ fehlt.

Auffällig dabei ist, dass nicht bei allen Übersetzungen manipuliert wird. Es scheint vor allem bei Videos vorzukommen, die aus Nordamerika kommen, wobei eine „Neuvertonung“ möglicherweise auch nur bei bestimmten Kanälen vorgenommen wird, die beim deutschen Publikum sehr beliebt sind.

Für eine abschließende Beurteilung ist meine Stichprobe leider zu klein, da nicht bei allen Videos eine automatische Übersetzung angeboten wird. Dazu kommt in den Videos auch nicht immer das zur Sprache, was im Titel steht. Trotzdem hier noch vier weitere Beispiele, die für (und gegen) die gezielte Manipulation des politischen Begriffs „left-wing extremist“ sprechen:

1) Capital Research Center (USA): Right-wing or Left-wing, Identity Politics is Destroying America


  • 0:33 → „left-wing extremists“ wird korrekt als „Linksextremisten“ übersetzt
  • 0:43 → „left-wing and right-wing extremists“ wird als „Linke und Rechtsextremisten“ übersetzt

Die französische Übersetzung des zweiten lautet „les extremistes de gauche et de droite“. Das Attribut „extrem“ wird somit korrekterweise beiden Gruppen zugeordnet, was bei der deutschen Übersetzung nicht der Fall ist.

2) Vidya-mitra (Indien): Left Wing Extremism Current Trends and Challenges


In dem Video gibt es zahlreiche Stellen, an denen der Begriff „left-wing extremism“ fällt (0:40, 0:44, 12:45, 14:51, 17:13, 20:02, 20:42). Ausnahmslos alle davon werden korrekt auf Deutsch übersetzt.

3) Rebel Media (Kanada/UK): Is the UK Gov’t Hiding a Left-Wing Extremism Report?


  • 0:08 → „domestic left-wing extremism“ wird als „inländische Linke“ übersetzt
  • 3:33→ „what they‘ve got on left-wing extremists“ wird verschwurbelt mit „was sie auf der linken Seite haben Extremisten“, während in der französischen Version korrekt mit „gauche extremistes“ übersetzt wird.

In dem Video gibt es noch zahlreiche weitere Stellen, an denen „left-wing extremist“ vorkommt, allerdings wird der Begriff nur bei 4:12 unmittelbar und korrekt mit „Linksextremismus“ übersetzt. Bei den übrigen Stellen werden „links“ und „extremistisch“ so getrennt, dass der Zusammenhang verloren geht und in den meisten Fällen auch der Sinn.

4) DW News (Deutschland): People & Politics | Left-Wing Violence in Berlin

  • 0:22 → „suspected left-wing extremists“ wird übersetzt als „links vermutet werden Extremisten“
  • 0:58 → „left-wing extremists“ wird korrekt als „Linksextremisten“ übersetzt
  • 1:20 → „spokesman for radical left-wing groups“ wird übersetzt als „Sprecher für radikale linke Gruppen“, ist also korrekt
  • 3:01 → „Berlin‘s radical left-wing“ wird übersetzt als „die radikale Linke von Berlin“

Insgesamt sind alle Übersetzungen von „left-wing radical“ mehr oder weniger korrekt.

5) Die Gegenprobe am Beispiel MrGEZ2Go: Linksextremismus - Unterschätzte Gefahr?

In dem deutschsprachigen Video kommt der Begriff „linksextrem“ in verschiedenen Variationen circa zwei Dutzend Mal vor. Sowohl beim automatischen deutschen Untertitel als auch bei der englischen Version wird alles korrekt dargestellt.

Es zeigt, dass die Begriffsmanipulationen eindeutig gegen das deutsche Publikum gerichtet sind und damit von Deutschland aus gesteuert werden.



Fazit: Ein absoluter Skandal!



Zweifellos steht damit fest, dass YouTube über sein automatisches Übersetzungswerkzeug zielgerichtet politisch manipuliert. Dies lässt sich ablesen an den französischen Übersetzungen, bei denen weder politisch links noch rechts Verzerrungen auftreten. Es geht immer nur um die automatische Übersetzung ins Deutsche, wobei das Zensieren von abwertenden Attributen im Zusammenhang mit der politisch linken Gesinnung sogar über der Qualität der Übersetzung zu stehen scheint. Es gibt einige Beispiele, die im Kontext weitaus besser hätten übersetzt werden können, was man ebenfalls an den analogen französischen Version ablesen kann.

Neben dem Löschen negativer Attribute für „links“ als politische Gesinnung besteht ein zweites Hauptaugenmerk der Manipulationen durch YouTube auf der Abwertung von allem, was mit einer politisch „rechten“ Gesinnung zusammenhängt. Während aus „left-wing extremist“ pauschal „links“ wird, so  wird aus „weit rechts“ das Totschlagattribut „rechtsextrem“. Auf diese Weise wird beim Zuschauer hinsichtlich der Wirkung ein maximaler Höhenunterschied erzeugt.

Die Manipulationen bei der automatischen Übersetzung werden offenbar nicht konsistent bei allen Videos durchgeführt, sondern selektiv. Entweder scheint das Kriterium für oder gegen eine Manipulation nach dem Herkunftsland des Videos zu erfolgen, oder aber basierend darauf, wie beliebt ein bestimmter Kanal beim deutschen Publikum ist. Das unterstellte Motto lautet dabei: Warum einen Skandal riskieren oder extra Arbeit leisten bei Videos, die sich sowieso kein Deutscher anschaut.

Beim Durchsehen der Videos habe ich mich auf die Begriffspaare „far-left/far-right“ sowie „left-wing/right-wing extremism“ konzentriert. Ich schließe aber nicht aus, dass es weitere Begriffe geben könnte, bei denen YouTube manuell ein spezielles Skript vorschaltet, um diese vor dem deutschen Publikum zu verbergen oder um deren Bedeutung zu verzerren.

Ich denke, meine obigen Ausführungen beweisen unmissverständlich, dass YouTube Deutschland gezielt manipuliert und dabei politische Absichten hegt.

Besonders bedenklich ist dabei, dass YouTube mit einem Marktanteil von 80% in Deutschland die Stellung eines Monopolisten genießt. Angesichts einer derartigen Marktmacht sollte sollte das Unternehmen daher besonders vorbildlich agieren. Die absichtliche politische Manipulation seiner Konsumenten in dieser Größenordnung ist meines Erachtens ein absoluter Skandal, der die Integrität des Google Konzerns insgesamt offen infrage stellt.

Äußerst bedenklich ist dabei auch die Tatsache, dass es sich bei Google um einen ausländischen Konzern handelt. Wir haben es hier also mit einem Fall zu tun, in dem eine ausländische Macht (Marktwert Alphabet Inc: 766 Mrd US-Dollar; Türkei BIP: 766 Mrd US-Dollar) direkt in die politische Willensbildung des deutschen Volkes eingreift. Das ist jenseits von inakzeptabel und bedarf dringender politischer Konsequenzen!
Blogverzeichnis Bloggerei.de
loading...